About

Hallo und herzlich willkommen! Ich bin Alexandra und ich freue mich sehr, dass Du hergefunden hast. Ich möchte meine Erfahrungen, meine Ideen und Inspirationen mit dir teilen, um dich zu ermutigen, deinen Weg zu einem erfüllten Leben zu finden und die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Warum ich diese Webseite erstellt habe

Ich befinde mich bereits seit zwei Jahren auf einem langen und schwierigen aber auch lehrreichen Heilungsweg. Durch die Verschlimmerung meiner chronischen Schmerzkrankheiten Fibromyalgie-Syndrom (FMS) und Endometriose habe ich mit vielen Einschränkungen umgehen lernen müssen – und tue es immer noch! Inzwischen ist auch noch noch eine Krankheit hinzugekommen, die Myalgische Enzephalomyelitis / Chronic Fatigue Syndrome (ME/CFS). Ich bin weiterhin dabei, die richtigen Therapien und Wege, eine hilfreiche Einstellung und einen Umgang mit meinen sehr einschränkenden Krankheiten und der limitierten Energie, die mir am Tag zur Verfügung steht, zu finden. Hinzu kommt, dass ich hochsensibel und durch ME extrem Reizempfindlich bin und andere Bedürfnisse und Grenzen habe als viele andere Menschen. Folglich versuche ich, einen für mich passenden Lebensstil zu finden, in dem ich nicht ständig überreizt werde und ich meine wenige Energie für mich sinnvoll einsetzen kann.

 

Viele Dinge ergeben plötzlich Sinn während andere scheinbar ihren Sinn verlieren. Ich versuche stest, ein besseres Gefühl für meinen Körper, meine Bedürfnisse und Grenzen zu entwickeln und einen liebevolleren Umgang mit mir selbst zu finden. Ich befinde mich mitten auf meiner Reise und habe auch schon große Fortschritte gemacht und mich bereits sehr verändert. Ich werde mich und meine Grenzen weiterhin neu entdecken müssen und ich will anderen Betroffenen mit meinen Erfahrungen und Ideen helfen.

 

Auf dieser Seite will ich Dich an meiner Reise und den Erfahrungen auf dem Weg teilhaben lassen. Ich will Dir zeigen, welche Erfahrungen ich mache, was mich motiviert, was mir Probleme macht und wie ich diese Hürden überwinde und mich weiterentwickle. In der Hoffnung, dass sie Dich inspirieren und motivieren kann, Deinen eigenen Weg zu finden.

 

Mir lag schon immer viel daran, andere zu motivieren. Ihr Selbstwertgefühl zu stärken, ihnen Mut zu machen und ihnen zu helfen, ihr Potenzial zu erkennen und zu nutzen.
Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Mensch (und jedes Tier) sehr kostbar und wertvoll ist und das Recht hat, ein glückliches, erfülltes Leben zu führen.
Und ich glaube, dass jeder Mensch sich dieses Leben zurecht schnitzen kann, wenn er die ernsthafte Entscheidung dazu trifft. Ich hoffe sehr, dass ich Dir dabei helfen kann!

Privates Leben

Ich lebe mit meinem Mann Doug, unseren zwei Katzen und drei Hunden – von denen zwei behindert sind – in einem kleinen Holzhaus auf dem Land. Ich verbringe gerne Zeit mit unseren Tieren und liebe es, in der Umgebung spazieren zu gehen oder im Garten in der Sonne zu sitzen. Es macht mir Spaß, mir Dinge zu überlegen, die uns und den Tieren das Leben einfacher machen. Das Leben mit drei Hunden und insbesondere mit einem sehr eingeschränkten Hund ist sehr anspruchsvoll, manchmal schwierig und überfordernd aber auch wundervoll und inspirierend. Ich bin kreativ und liebe es, Dinge zu basteln, zu nähen, zu bauen oder anderswie schöner, praktischer und besser zu machen.

Natur- und Tierschutz liegen mir sehr am Herzen. Deswegen versuche ich, möglichst nachhaltig zu leben – da wo es geht – und Dinge zu recyclen, anstatt immer wegzuwerfen und neu zu kaufen. Ich lebe seit vielen Jahren überwiegend vegan und habe ein großes Herz für Tierschutztiere. Unsere Hunde kommen alle aus dem Tierschutz und wenn es mir gut genug geht, haben wir auch eine Pflegestelle (@pflegestelle_bargfeld) und helfen so, Straßen- und Tierheimhunden einen Weg in ein neues Zuhause zu ermöglichen.

 

Viel Zeit verbringe ich auch damit, über mich und andere Menschen und die Psychologie nachzudenken. Das Fach begeistert mich und wenn meine Einschränkungen es zulassen, studiere ich es mit großem Interesse. Auch die Themen Selbsthilfe und verschiedenste Formen der Therapie finde ich faszinierend und wichtig. Ich beschäftige mich gerne damit und probiere auch viele Dinge selber aus. Die Tanztherapie hat für mich schon großartige Dinge auf meinem Heilungsweg tun können und ich möchte selber eine Ausbildung zur Tanztherapeutin beginnen, wenn die Umstände es erlauben.

 

Durch meine Krankheiten und meine Hochsensibilität beschäftige ich mich auch mit diesen Themen, teste verschiedene Therapieansätze und versuche, mir mein Leben einfacher zu machen. Ich bin dabei, meinen ganz persönlichen Heilungsweg zu finden und zu gehen und erlebe dabei viele Höhen und Tiefen.

 

Momentan beschäftige ich mich vor allem mit mir selbst, lese viele Bücher und bin stets auf der Suche nach Inspiration und Wissen – aber vor allem nach Selbsterkenntnis und Heilung.

Jordan

Lejla

Milow

Lia

Sammy

Berufliche Laufbahn in Kurzfassung

Nach der Schule bin ich nach Hamburg gezogen, um Kommunikationsdesign zu studieren, habe das aber nach wenigen Semestern wieder aufgegeben. Danach habe ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (aka Software-Entwickler) gemacht und im Anschluss ca. zwei Jahre in diesem Bereich gearbeitet.
In dieser Zeit habe ich angefangen, mich für Prozesse und die Zusammenarbeit von Menschen zu interessieren und mich in diesen Bereichen engagiert.

 

Zuletzt habe ich als Agile Coach in einem Software-Unternehmen gearbeitet, bei dem ich für Themen wie Unternehmens- und Prozessberatung, sowie Coaching und Moderation zuständig war.

 

Parallel dazu habe ich im September 2019 ein Abendstudium in Psychologie begonnen, welches ich inzwischen krankheitsbedingt leider abbrechen musste. Mein Traum war es, Gesprächs- und Tanztherapeutin in eigener Praxis zu werden und andere bei ihrer Reise zu begleiten. Jetzt bin ich Vollzeit Krank und erfahrene Patientin. Meine Aufgabe besteht nun also darin, mich um mich selbst zu kümmern. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt!