Mein Leben mit Fibromyalgie & Endometriose

Innerhalb des letzten Jahres habe ich sowohl die Diagnose Fibromyalgie Syndrom (FMS) als auch Endometriose erhalten. FMS ist eine chronische Schmerzkrankheit, die Schmerzen im gesamten Körper und andere Symptome wie Schlafstörungen und schnelle Erschöpfung mit sich bringen kann. Endometriose bringt ähnliche Symptome mit sich – tatsächlich gibt es viele Überschneidungen.

 

Laut einschlägiger Literatur sind die Ursachen des FMS  noch unbekannt und können deshalb auch nicht behandelt werden. Lediglich die Symptome können ggf. durch unterschiedliche Therapien abgemildert werden. Oder wie die Deutsche Fibromyalgie Vereinigung (DFV) es formuliert: „Eine Therapie mit Aussicht auf Heilung oder grundlegender Linderung der Symptome ist bislang nicht möglich.“ Ich sehe das inzwischen anders.

 

FMS nimmt Einfluss auf alles im Leben und verändert es früher oder später nachhaltig. Die Einschränkungen sind teilweise so immens, dass Arbeit, Hobbys und selbst einfachsten Alltagsaufgaben nicht mehr nachgegangen werden kann. Oder nur mit starken Schmerzen. Dass es keine richtige Behandlung und gewiss keine Heilung gibt, macht Angst und Sorge. Vor morgen, nächster Woche und dem Rest des Lebens.

 

Betroffene wissen oft nicht, welchem Rat sie folgen und welchem Arzt oder Therapeuten sie glauben sollen. Die einen glauben nicht an die Krankheit bzw. nehmen sie nicht ernst, die anderen bieten widersprüchliche Infos und Tipps. Da es vermutlich vielen Betroffenen und deren Angehörigen ähnlich geht, möchte ich meine Ideen und Erfahrungen hier mit Euch teilen.

 

Auch wenn die Diagnose FMS erstmal nicht sehr viel Hoffnung schenkt, gebe ich nicht auf und werde mich nach und nach durch diverse Therapie- und Selbsthilfe- Möglichkeiten durchtesten. Ich will einen Weg finden, mein Leben mit chronischen Schmerzen und ständiger Erschöpfung nicht nur erträglicher, sondern auch erfreulicher gestalten. Und ich will Betroffenen dabei helfen, dasselbe zu tun.

Inzwischen sehe ich diese Krankheit und das ganze letzte Jahr, welches sich hauptsächlich um Krankheit gedreht hat, als Chance. Ich glaube nicht mehr an eine Unheilbarkeit und ich glaube auch nicht daran, dass es sich – in meinem Fall – um eine rein körperliche Krankheit mit unbekannter Ursache handelt. Ich weiß jetzt, dass die körperlichen Symptome Ausruck psychischer Dysbalancen sind, welche ich aufzudecken suche. Ich arbeite sehr intensiv an mir und möchte meine Erfahrungen und Erkenntnisse mit Euch teilen.

Ich hoffe, Du findest hier Inspiration und Mut, die passenden Dinge für Dich und Deinen Lebensweg zu finden! Schau gerne auch auf meinem Fibro VLOG vorbei!

FIBROMYALGIE

Backpain-1

ENDOMETRIOSE

Fibro-202012-66

Latest Posts