Guaifenesin Therapie bei Fibromyalgie und ME/CFS

Liebe Mitbetroffene,

in diesem Video geht es um die Guaifenesin-Therapie, die nicht nur bei Fibromyalgie sondern auch bei ME/CFS helfen soll. Ich erzähle ein wenig allgemein über dieses Medikament und die Theorie hinter der Wirkung. Später geht es dann um meinen bisherigen Verlauf, meine Erfahrungen und Hoffnungen – insbesondere für ME/CFS.

Leider ist diese Therapie in der ME/CFS Szene noch nicht so bekannt, weil das Medikament immer nur im Zusammenhang mit Fibromyalgie genannt wird. Der Initiator dieser Therapie, Dr. St. Amand geht allerdings davon aus, dass es sich bei Fibro und ME/CFS um dieselbe Krankheit handelt. Ob das jetzt so ist oder nicht, sei erstmal dahingestellt.

Nach der letzten Erhöhung meiner Dosis haben sich alle meine Symptome stark verschlechtert – auch die, die ich eigentlich als zu ME/CFS, POTS und sogar zur Endometriose zugehörig glaubte. Die Therapie verläuft Zyklenweise und eine Verschlechterung ist somit ein gutes Zeichen, dass das Guaifenesin wirkt. Das gibt mir Hoffnung, dass durch das Medikament wirklich was in Gang gebracht wird und nicht nur für die Schmerzen, sondern für alle meine Symptome! Ich hoffe sehr, dass ich meine Symptome der ME/CFS und vielleicht auch POTS mit diesem Medikament verbessern kann.

Bisher gibt es zwar viele Erfahrungsberichte von Fibros aber leider sehr wenige von MElern. Ich sehe mich da jetzt also als Versuchsperson und möchte versuchen, meine Entwicklung und Erfahrungen möglichst gut zu dokumentieren und damit den MElern mehr an die Hand zu geben. Ich glaube, dass in dieser Therapie ein echtes Potenzial liegt, dass vielen verzweifelten MElern und zukünftig vielleicht auch Long Covid Patienten helfen kann.

Weitere Infos über Guaifenesin findest Du bei Barbara auf der Heide, auf der Seite von Dora Maier und auf diesem sehr umfangreichen Infoportal sowie in dieser Facebook Gruppe.

No Comments

Post A Comment