Krankheit als Chance

Warum ich meine chronischen Krankheiten Fibromyalgie und Endometriose nicht mehr als Bestrafung sondern als große Chance ansehe, erfährst Du in meinem neuen Video! Hier geht es außerdem darum, wie es mir die letzten Monate mit den Diagnosen ging, was mir geholfen hat und was nicht.

Ich hoffe, ich kann mit meinen Erkenntnissen dem/der ein oder anderen Hoffnung geben.

2 Comments
  • Marion Gratz
    Posted at 11:05h, 05 August Antworten

    Hi, Alex,
    hab Dank für das Teilen deiner Erfahrungen.
    Deine Seite ist echt schön geworden und so fühle ich mich eingeladen, auch einmal von mir zu berichten.
    Ich bin 59 Jahre und lebe mit meinem Mann nun auch in einem Holzhaus auf dem Lande.
    Ich bin auch Natur- und Tierverbunden und interessiere mich gleichfalls für andere Menschen.

    Ich habe Fibromyalgie mit all den beschriebenen Symptomen und leide zusätzlich noch unter Migräne.
    All die genannten Therapien habe auch ich probiert und noch einige mehr, wie Akupunktur, Hypnose u.a.
    Die Analyse sowie eine Therapie in einer teilstationären Kopfschmerzklinik haben mir viele gute, neue Ansätze
    gezeigt. Aber letztendlich habe ich von da an nur intelligenter gelitten, fühlte mich allerdings befreit von der Schuldfrage, aber die Schmerzen und Einschränkungen sind mir geblieben.

    Geholfen hat mir ein Perspektivwechsel nach der Philosophie des Yoga und der buddhistischen Psychologie.
    Es gibt einen Frieden, der unabhängig vom Außen existiert, so übrigens auch in der christlichen Religion.
    Es geht um das Jetzt, den Moment kann ich immer gestalten. Es gibt eine Freiheit von Verlangen und Ablehnung. Hört sich für junge Menschen wahrscheinlich langweilig an. Ist es aber nicht. Es ist auch, wie die Analyse, ein Weg nach Innen, hat aber weniger mit Denken zu tun sondern mehr mit Sein und Achtsamkeit.

    Alles Gute, viel Freude, Neugierde und Geduld bei all deinen Erfahrungen
    und herzliche Grüße
    Marion

    • Alexandra Cryns
      Posted at 03:39h, 09 August Antworten

      Hallo liebe Marion,
      vielen Dank für deinen Kommentar und den Einblick in dein Leben!

      Ich finde es ganz toll, dass du für dich auch einen neuen Weg gefunden hast, der dir scheinbar hilft. Ich finde das gar nicht langweilig, ich beschäftige mich auch immer wieder mit Buddhismus, Yoga und insbesondere Meditation. Ich fühle mich den Werten sehr nah und habe durch Meditation öfter sehr positive Erlebnisse. Ähnliches erlebe ich in der Tanztherapie, in der es für mich auch um die Verbindung mit meinem wahren authentischen Ich geht – losgelöst vom Außen. Das hilft mir sehr.

      Ich wünsche dir ebenfalls alles Gute und ganz liebe Grüße
      Alex

Post A Reply to Marion Gratz Cancel Reply